Tommy Genesis – Empty

Mein Spotify Release Radar hat diesen tollen Track gerade an die Oberfläche gespült. Tommy’s verstörend-wütende Stimme auf diesen dunklen Trap-Beat, es wäscht die Seele ab vom Morast des neuen Kraftklub Songs, den Spotify mir davor einreihte.

Lorde – Green Light

Die neue Single von Lorde ist bei mir die Tage immer wieder gelaufen und die Freude auf auf ein neues Album ist _sehr_ groß.

Hier noch eine Playlist mit einer Best-Of Selection:

 

Kalipo – Banana Garden #scheppern

Diesen Freitag erscheint also Kalipos neues Album Wanderer auf dem Audiolith Label. Der schwebende Sensenmann ohne Sense, siehe Video, scheint wohl das neue Alter-Ego von Jakob Häglsperger für die Platte zu sein. Für mich merkwürdig, feiert Jakob bei Gigs doch ganz ohne Maske und wäre am liebsten vor der Bühne. Die Streiflichter durch den Wald sind aber erste Sahne 👍.

Meine Songs des Jahres #2015 #YearInMusic

Auf allen großen und kleinen Musikblogs und Magazinen werdet ihr geradezu mit Best-Of Playlists beworfen – und jetzt gibt’s auch von mir eine auf den Deckel. Im Vergleich zu Pitchforks most important songs of 2015 finden sich keinerlei Überschneidungen, ich habe mich auch erst gar nicht auf Releases aus 2015-only beschränkt. Mich würde wirklich interessieren, ob jemand mit dieser Playlist etwas anfangen kann – oder dieses Sammelsurium für andere einfach ätzend ist? Die Menschen, die mit mir morgen Silvester feiern, werden den Songs leider nicht entkommen …

In der Theorie solltet ihr über dieses Widget die Playlist unabhängig von den Musikdiensten abspielen können, die ihr nutzt: (Button oben rechts, um euren Service auszuwählen)

Kate Tempest – Europe Is Lost (song)

Nachdem wir uns gestern mal wieder per Junkfood, superspannenden Serien, billigen Drogen oder überlauter Musik ein wenig selbst zerstört haben, ist es schon längst wieder dunkel und der Schädel brummt in Anbetracht eines bereits aufgehenden Montags.

People are dead in their lifetimes /
Dazed in the shine of the streets /
But look how the traffic keeps moving /
The system’s too slick to stop working /
Business is good. And there’s bands every night in the pubs /
And there’s two for one drinks in the clubs

so there’s nothing to be optimistic about. Die Autos fahren trotzdem, die Bim ist zu spät, aber rattert dann doch noch in die Station. Die Polizist*innen vor der Oper und dem Rathaus schaffen eine subtile Bedrohungslage. Du entschließt dich, noch rechtzeitig etwas zu tun.

(😘 an Mitbewohnerin für den Hinweis)

 

scheppern #001 (Acid): Helena Hauff (XLR8R Podcast 404)

The Hamburg DJ serves up a stunning showcase in industrial acid techno.

Lasst es durch eure Wohnzimmer, Küchenzeilen und U-Bahn Abteile scheppern! Weil ich gerade ganz wichtiges zu tun habe, klicke ich mich durch viele Musik-Podcasts mit der Ausrede, dass man zum Lernen eben einen frischen Soundtrack braucht. Die XLR8R Podcasts sind schon über 400 Episoden hinaus und fast alle sind ein Genuss, große Empfehlung!

Der Mix von Helena Hauff hat mich übers Wochenende gefesselt, allein schon das Cover-Bild. Der bestimmte Blick in die Kamera, gleichzeitig unnahbar, im Auftreten androgyn. Viel wichtiger aber: Stampfende Rhythmen, abgehakte Samples, treibende, automatisiert klingende Melodien. Es donnert, und zwar Acid und Industrial. Rave on.

XLR8R Podcast 404 – Helena Hauff – roBOT Festival 2015 Edition by Xlr8r on Mixcloud

Source: Podcast 404: Helena Hauff – roBOt Festival 2015 Edition | XLR8R

Linksalat #001 (eine Linksammlung) – Refugees, Dirndl, EU, Bi-ness und Honeymoons

Was übrig bleibt vom Tauchgang im Cyberspace Viel liest man über Tage und Wochen hinweg im Netz und in der Retrospektive frage zumindest ich mich immer wieder: Was habe ich überhaupt behalten, was hat auch 6 Stunden nach der Veröffentlichung noch Relevanz? Bei Musik, Podcasts, Videos oder lustigen Bildchen verhält es sich ähnlich. Um ein wenig […]