in Gekritzel

Fragen & Antworten an @FEEZig

Was ist bitte ein Fachmagazin für alltägliche Depression?

Verwurstet werden die Momente, in denen das abgedroschene Adorno-Zitat „Es gibt nichts Richtiges im Falschen“ seine Verwirklichung findet. Du ziehst den Toast raus, verbrennst dich, und dann ist das Teil auch noch verbrannt. In der Zeitung steht was von Toten und Unrecht, du hast alles Privileg der Welt, doch würdest du es einbüßen, wenn du etwas ausrichten willst. Und selbst dann ist der Erfolg mehr als ungewiss. An der Ohnmacht verrückt werden.

Empfindsamkeit – ließt du gern was romantisches?

Tatsächlich gibt der Autor vor, total auf tragische Liebesfilme abzufahren. Ansonsten ist er eben ein Sensibelchen.

Das ist doch so Studenten-Rap und Poetry-Slam-Kacke!

Das ist eine so dermaßen zutreffende Anschuldigung.

Kommentiere!

Kommentar